Warum ein edler Kugelschreiber?

Ein guter Kugelschreiber ist nicht nur zum Schreiben da, sondern er sagt auch viel über seinen Besitzer aus. Mehr noch als ein Schreibgerät ist ein edler Kugelschreiber heutzutage ein Lifestyle-Objekt und die eigene Handschrift ein Statement, mit der man sich vom computergeschriebenen Text abheben möchte.

Während es für die schnell dahingekritzelte Notiz unterwegs notfalls auch ein 1-Euro-Kugelschreiber oder der zugegebenermaßen praktische Ikea-Bleistift tun, macht ein edler Holzkugelschreiber auf dem Schreibtisch und in der Hand schon etwas mehr her als der Plastik-Kugelschreiber aus dem Zehnerpack. Getreu dem Motto: Zeig mir, womit du deine Briefe schreibst und deine Verträge unterzeichnest, und ich sage dir, wie kultiviert du bist!

Welche Eigenschaften zeichnen einen guten Kugelschreiber aus?

Dabei ist – ganz abgesehen vom eigenen Geschmack natürlich – nicht auf Anhieb klar, was eigentlich einen Kugelschreiber edel macht. Allein der Wert? Immerhin unterscheiden sich die Preise für Kugelschreiber von einigen Cent bis hin zu mehreren tausend Euro – vom 1,9-Millionen-Euro-Füller ganz zu schweigen. Mitunter haben spezielle Kugelschreiber auch einen Sammlerwert, der nur erhalten bleibt, wenn der Kugelschreiber nicht genutzt wird.

Oder kommt es vielmehr auf das Design und die verwendeten Materialien an?Welche Rolle spielt der Aufbau eines Kugelschreibers? Macht die Langlebigkeit eines Stifts diesen zu einem edlen Kugelschreiber? Oder doch vor allem das Schriftbild dank einer guten Kugelschreibermine?

Ein bisschen von allem, in der Tat. Den einen besten Kugelschreiber gibt es nicht, sehr wohl aber manche, die aufgrund ihrer Eigenschaften besonders sind.

Das Material: Wichtig für die Langlebigkeit

Einmal fallen gelassen und schon ist ein Stück abgebrochen: Viel wert sind Plastikkugelschreiber in der Regel nicht. Langlebige Materialien wie Metall oder Holz machen einen hochwertigen Kugelschreiber aus. Zum einen der Haltbarkeit wegen: Ein Metallgewinde ist zum Beispiel ein Muss, da Kugelschreiber gern am Verbindungsstück zwischen Schaft und Griffstück abbrechen. Zum anderen aber auch für die Optik, denn massives Metall wie beim Hörner Urban Kugelschreiber zeugt von Stil.

Für das gewisse Etwas greifen immer mehr Schreiber zu einem speziellen Kugelschreiber aus Holz. In einer Zeit, in der auf allen Ebenen auf Nachhaltigkeit geachtet wird, symbolisieren sie die Rückbesinnung auf die Natur. Beliebt sind dabei hochwertige Hölzer wie Palisander, die den Kugelschreiber edel machen.

Lignum Holzkugelschreiber

Das Design: Aussehen ist (fast) alles

Die Form, die Bestandteile: Kugelschreiber sehen mehr oder weniger immer gleich aus und große Designinnovationen sind sicherlich nicht zu erwarten. Vielmehr sind es die Details, die einen edlen Kugelschreiber ausmachen. Der Clip aus glänzendem Edelmetall etwa oder das Griffstück aus Holz.

Die Materialfrage schlägt sich ebenso auf das Design nieder wie die Farbe. Holz oder Edelmetall oder schlicht ein schwarzer Hörner Silva Kugelschreiber machen einen Kugelschreiber speziell und lassen diesen schnell zum Accessoire für den Anzug werden.

Wer seinem Kugelschreiber einen ganz besonderen Touch geben will, lässt etwas eingravieren – seinen Namen zum Beispiel. Er zeigt damit, dass dieses besondere Schreibgerät für einen ganz besonderen Menschen gemacht ist. Als Unternehmer, Notar, Anwalt, Arzt oder Vertriebsmitarbeiter bezeugen Sie so Geschmack und eine Liebe zum Detail und für die kleinen Unterschiede im Leben.

Der Aufbau: Es kommt auf die Details an

Zwar gleichen sich alle Kugelschreiber im Großen und Ganzen in ihrem Aufbau, doch machen dennoch einige Details den Unterschied aus zwischen einem Standard-Kugelschreiber und einem hochwertigen Kugelschreiber, den Sie gern öffentlich zeigen. Die zentralen Bauteile eines Kugelschreibers sind dabei:

  • Schaft: Der Schaft ist der Körper eines jeden Kugelschreibers. Bei edlen Kugelschreibern besteht er aus Metall wie etwa massivem Stahl oder auch aus Edelholz. Wichtig ist, dass das Gewinde, das die Verbindung zum Griffstück herstellt, ebenfalls aus Metall ist.
  • Griffstück: Das Griffstück oder Griffrohr ist jener Bereich, an dem der Schreiber den Kugelschreiber festhält. Hier kommt es auf einen sicheren Halt an und dass die Finger nicht abrutschen. Bei günstigen Kugelschreibern setzen Hersteller hier häufig auf einen Gummieinsatz. Edle Kugelschreiber bearbeiten das Metall des Schafts, indem sie es entweder aufrauen oder mit Rillen für einen sicheren, festen Griff versehen.
  • Spitze: An der Spitze greift ein guter Kugelschreiber in der Regel das Material des Schafts auf. Bei hochwertigen Kugelschreibern führt somit kein Weg an Metall vorbei.
  • Drücker: Der Drücker ist eines der zentralen Bauteile beim Aufbau eines Kugelschreibers. Es handelt sich um den Auslöser, um die Mine auszufahren. Edle Kugelschreiber kommen dabei nicht selten ohne Drücker aus. Wieso? Sie setzen vielmehr – wie übrigens alle Hörner Kugelschreiber – auf eine Drehmechanik, durch die sich die Kugelschreibermine sanft ausfahren lässt.
  • Clip: Wer seinen Kugelschreiber nicht nur zum Schreiben nutzen möchte, sondern in ihm auch ein edles Accessoire sieht, achtet vor allem auf den Clip. Es handelt sich dabei um jenes Detail, das einen durchschnittlichen von einem hochwertigen Kugelschreiber unterscheidet. Ein edler, fein gearbeiteter Metall-Clip hat das Zeug zum Hingucker am Anzug seines Besitzers und wird so zu etwas wie einer zweiten Krawattennadel.
  • Feder: Zentrales Element beim Kugelschreiber Aufbau ist die Feder. Sie sorgt beim Schreiben für die nötige Stabilität der Mine.
  • Kugelschreibermine: Und natürlich ist das wichtigste Bauteil am Ende die Mine. Über sie gelangt die Tinte aufs Papier. Worauf es bei der Minenwahl ankommt? Bitteschön:

Gute Kugelschreibermine: Weil auch die inneren Werte zählen

Während das Prädikat „edel“ bei einem Stift im ersten Moment auf die äußere Erscheinung zielt, dürfen wir doch dennoch nicht den eigentlichen Zweck eines Kugelschreibers aus den Augen lassen: das Schreiben.

Gute Kugelschreiberminen sind das A und O eines jeden edlen Kugelschreibers. In unserem Blogbeitrag So finden Sie die perfekte Kugelschreibermine geben wir Ihnen hilfreiche Tipps bei der Auswahl der richtigen Mine – die zum einen flüssig schreibt, zum anderen nicht schmieren. Denn unter einen Geschäftsvertrag oder die Eheurkunde gehört eine sauber gezogene Signatur!

Edel und besonders: Eine Frage des Umfelds und des Betrachters

Was hochwertig ist oder nicht, was einen edlen Kugelschreiber zu einem besseren Kugelschreiber macht, liegt – wie so oft im Leben – zu einem großen Teil im Auge des Betrachters. Objektive Eigenschaften wie Metall oder Holz statt Plastik, eine gute Kugelschreibermine und eine Personalisierung in Form einer Gravur sind das Eine. Aber am Ende ist der Stil, den ein besonderer, spezieller Kugelschreiber ausdrückt, eng gekoppelt an den natürlichen Stil seines Besitzers – und der Teakholz-Schreibtisch erfreut sich am Palisander-Kugelschreiber genauso wie umgekehrt der edle Kugelschreiber am Umfeld, in dem er benutzt wird.

Sicher ist aber eines: Die Welt braucht weniger Standard-Computermails – und mehr mit einem edlen Kugelschreiber verfasste, persönliche Briefe!

2 Idee über “Warum ein edler Kugelschreiber?

  1. WERNER KAPPERT sagt:

    hallo und guten Tag,

    mit Interesse nehme ich gerade ihr neues Angebot Lignum Kugelschreiber mit Palisander Holz wahr…. allerdings weiß ich, dass der zu Beschenkende ein Gegner von Tropenholzverbrauch ist… wie kann ich argumentieren? Mit freundlichen Grüßen
    WERNER KAPPERT

    • Andre sagt:

      Hallo Herr Kappert,
      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Es gibt über 300 Arten von Palisanderholz. Manche sind von Wildrodungen betroffen andere nicht. Bei dem von uns verwendetem Holz handelt es sich, um eine legale und nachhaltige Forstwirtschaft. Wir haben explizit vor dem Kauf auf Dokumente bestanden, die die legale Abholzung nachweisen, da wir ebenfalls an einer nachhaltigen Ressourcenverwendung interessiert sind.
      Ich als Inhaber ernähre mich seit 2012 vegan und versuche, soweit wie möglich, nachhaltig zu leben, da wäre es doch sehr fragwürdig, wenn ich ein Unternehmen leiten würde, das der Natur schadet.

      Das von uns verwendete Holz kommt aus Madagaskar, einem der ärmsten Länder dieser Welt. Menschen aus diesem Land haben keinerlei Industrie und so müssen sie auf den Abbau natürlicher Ressource zurückgreifen. Hierbei stellt sich mir die Frage, ob diesen Menschen wirklich geholfen ist, wenn man sie verhungern lässt, anstatt mit ihnen zu handeln und ihnen ein Leben zu ermöglichen? Auch vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise reden insbesondere Politiker gerne von der Hilfe vor Ort. Ich als Unternehmer bin davon überzeugt, dass Hilfe und Wohlstand nur durch den Handel entstehen kann und so können wir als Unternehmen, Sie als Käufer und der Beschenkte als Nutzer unseren wertvollen Beitrag dazu leisten. Anstatt zu reden sollten wir handeln.

      Beste Grüße
      Andre Hörner

Kommentare sind geschlossen.

Open chat
Haben Sie eine Frage? Dann schreiben Sie uns einfach über Whatsapp